Backen

Ananas-Kokos Cupcakes mit Limetten Topping

Ananas-Kokos-Cupcakes

Wie ich auf diese Kombination komme? Ganz einfach: Ananas mag ich mindestens genauso gern wie meine heißgeliebten Himbeeren, und Kokos geht einfach immer – egal ob beim Frühstück, Dessert, im oder auf dem Kuchen.

Tatsächlich habe ich noch nie zuvor mit Ananas gebacken. Für Euch habe ich es aber gewagt und Euch etwas Fruchtiges gezaubert. Obwohl „zaubern“ eigentlich das falsche Wort für diese Back-Mission ist.

Samstagmorgen habe ich alle Zutaten für die Cupcakes gekauft, Sonntag sollte gebacken werden – der Nachmittag und Abend war bereits verplant. In Saarbrücken gab es an diesem Wochenende ein großes Stadtfest, das ich natürlich nicht auslassen wollte. Bevor ich mich mit zwei Freundinnen auf den Weg dorthin machte, gab es zu Haus noch einen Salat und eine Flasche Wein für uns drei. Eigentlich wollte ich nicht allzu spät nach Haus kommen… Um 5.30 Uhr, wenn manche Frühaufsteher schon in den Tag starten, kamen wir drei erst heim.

IMG_0320b

Nichts verlief nach Plan – auch am nächsten Tag nicht.

Mein Tipp an Euch: Backt diese Cupcakes nie – wirklich niemals – mit einem Kater. Meine Küche hatte anschließend eine Putzkolonne nötig. An meinem Wasserkocher klebte das Topping, die Kokoschips wurden statt goldbraun eher leicht schwarz, und vom Eiertrennen wollen wir gar nicht erst sprechen. Also nehmt Euch kein Beispiel an mir. Das passiert mir kein zweites Mal. Aber wie sagt man so schön: „Man ist nur einmal jung.“

Ich wünsche viel Spaß beim Nachbacken und freue mich auf Eure Ergebnisse. Markiert mich auf Instagram oder setzt den Tag #kathikoestlich

 

Zutaten für ca. 12 Cupcakes:

Teig:

  • 80 g Kokosöl
  • 5 Eier
  • 200 g brauner Zucker
  • 1 Limette (Abrieb)
  • 250 g Naturjoghurt
  • 1 Messerspitze Zimt
  • 400 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 30 g Kokosraspeln
  • 250g frische Ananas
  • 1 Schuss Milch

Topping:

  • 200 g Butter (Raumtemperatur)
  • 225 g Frischkäse
  • 125 g Puderzucker
  • 1 TL Limettensaft

Zum Verzieren: Zwei Handvoll Kokoschips

Zubereitung:

  1. Heizt den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vor und stellt die Muffinform bereit.
  2. Trennt die Eier. Das Eiweiß steif schlagen und zur Seite stellen.
  3. Das Eigelb rührt Ihr mit dem braunen Zucker zu einer cremigen Masse. Anschließend gebt Ihr das Kokosöl, den Naturjoghurt und den Limettenabrieb dazu.
  4. Nun vermengt Ihr das Mehl mit Natron, dem Backpulver und dem Zimt. Gebt es nach und nach zum restlichen Teig dazu.
  5. Jetzt hebt Ihr vorsichtig das Eiweiß mit einem Schneebesen unter.
  6. Zum Schluss schneidet Ihr die Ananas in kleine Würfel und gebt sie zusammen mit den Kokosraspeln in den Teig.
  7. Füllt den Teig in die Muffinförmchen und ab damit in den Ofen für ca. 25-30 Minuten. Bis die Muffins goldbraun sind.
  8. In der Zwischenzeit könnt ihr alle Zutaten für das Topping vermengen, bis eine Creme entsteht. Gebt jeweils 1-2 EL von der Creme auf jeden abgekühlten Muffin.
  9. Die Kokoschips könnt Ihr bei 180 °C für 5-8 Minuten in den Ofen schieben, bis sie eine leichte Bräune haben. Zu guter Letzt gebt Ihr die Kokoschips auf die Cremehaube der Muffins.

Das Rezept gibts hier als Download

Merken

Merken

Merken