Frühstück

Buchteln mit Schokoladensoße

Buchteln

Sobald ich das Wort „Buchteln“ höre, werden bei mir Kindheitserinnerungen wach. Ab und an hat mein Papa uns damals Buchteln mit Schokoladensoße gemacht. Für meinen Bruder und mich war und ist das wirklich immer noch ein Highlight. Hefeteig und Schokolade zaubern uns ein Lächeln ins Gesicht.

Von Buchteln haben einige von Euch sicher noch nichts gehört. Auf den ersten Blick sehen sie wie Dampfnudeln aus, doch die böhmische Spezialität unterscheidet sich in der Zubereitung von diesen, da sie nicht gedämpft, sondern gebacken werden. Was aber nichts daran ändert, dass sie unfassbar lecker sind.

IMG_0779b

Sie passen super zum Frühstück, zum Dessert oder zum Kaffee.

Man kann die Hefeteigkugeln natürlich auch mit Pflaumenmus oder anderen fruchtigen Aufstrichen füllen. Aber ich persönlich mag sie am liebsten ohne Füllung. Wer sie zum ersten Mal backen möchte, sollte auch am besten zunächst meine einfachere Variante probieren. Ihr solltet vor allem Ausdauer und starke Arme oder eine Küchenmaschine haben. Denn die guten Stücke brauchen viel Zeit zum Gehen und müssen ordentlich durchgeknetet werden.

IMG_0774b

Ich wünsche viel Spaß beim Nachbacken und freue mich auf Eure Ergebnisse. Markiert mich auf Instagram oder setzt den Tag #kathikoestlich

Zutaten für den Teig (1 große Auflaufform):

  • 500 g Mehl
  • 200 ml Milch
  • 30 g Hefe
  • 70 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 170 g Butter
  • 2 Eier
  • ½ Limette (Abrieb)

Zusätzlich: Mehl für die Arbeitsfläche, Fett für die Form

Zutaten für die Schokoladensoße:

  • 120 g Zartbitterkuvertüre
  • 100 ml Sahne

Zubereitung:

  1. Für den Teig gebt Ihr das Mehl in eine Schüssel. Bildet eine Mulde in der Mitte und gebt 100 ml lauwarme Milch hinein.
  2. Bröselt die Hefe hinein und gebt 40 g Zucker dazu. Den Inhalt der Mulde könnt Ihr vorsichtig etwas verrühren. Deckt die Schüssel mit einem befeuchteten Tuch ab und stellt sie für 15 Minuten an einen warmen Ort.
  3. 70 g der Butter schmelzt Ihr in einem kleinen Topf. Gebt die restliche Milch, den restlichen Zucker die Limettenschale und das Salz hinzu.
  4. Gebt die Butter-Milch-Mischung und die Eier nun zum Vorteig und verrührt alles – von der Mitte aus – mit dem Mehl zu einem festen Hefeteig. Am besten geht das mit einer Küchenmaschine oder mit der Hand. Wichtig ist auch, dass Ihr erst in diesem Arbeitsschritt das Salz hinzugebt, denn sonst würde das Salz die Hefe hemmen und der Teig würde nicht so schön aufgehen.
  5. Lasst den Hefeteig nun noch einmal für 30 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort gehen.
  6. In der Zwischenzeit könnt Ihr den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  7. Wenn der Teig aufgegangen ist, könnt Ihr ihn noch einmal auf einer bemehlten Arbeitsfläche gut durchkneten und Euch etwa 45 g schwere Stücke abtrennen. Diese Stücke formt Ihr zu kleinen Kugeln.
  8. Zerlasst nun die restliche Butter und lasst sie etwas auskühlen. Die Teigkugeln wälzt Ihr in der Butter und gebt sie in die gefettete Auflaufform. Lasst zwischen den einzelnen Kugeln etwas Abstand.
  9. Sobald alle Kugeln in der Auflaufform sind, deckt sie ein letztes Mal ab und lasst Sie etwa 15 Minuten gehen.
  10. Bevor Ihr alles in den Ofen gebt, müsst Ihr die Kugeln noch mit der zerlassenen Butter bestreichen. Das solltet Ihr während der Backzeit von ca. 35-40 Minuten noch zweimal wiederholen.
  11. Sobald sie goldbraun sind, könnt Ihr sie aus dem Ofen nehmen und kurz abkühlen lassen.
  12. Schmelzt für die Schokoladensoße die Kuvertüre in einem Topf und rührt die Sahne unter.
  13. Genießt die Buchteln am besten noch warm.

Das Rezept gibts hier als Download

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken