Backen

Himbeer-Joghurt Kastenkuchen

Himbeer-Joghurt Kastenkuchen1

Ich bin wirklich eine Meisterin darin, mich komplett zu verplanen und mit Terminen zu übernehmen. Vor allem im Sommer. Mehrmals die Woche geht es für mich vom Büro aus direkt zu meinem Aushilfsjob. Und dort gibt es bei solch sommerlichen Temperaturen wirklich einiges zu tun. Trotzdem sollen meine Familie, meine Freunde, der Sport und vor allem das Backen nicht zu kurz kommen.

 

Nicht immer einfach, das alles unter einen Hut zu bekommen. Aber ich gebe mein Bestes – auch wenn nicht immer alles glatt läuft. An dem Abend, an dem ich diesen Kuchen gebacken habe, sollte ich eigentlich Freunden bei ihrem Umzug helfen. Kurz bevor ich losfahren wollte, wurde ich von meinem Dienst entlassen.

IMG_2628b

Ein spontaner freier Feierabend musste sinnvoll genutzt werden.

Kurze Zeit später fand ich mich vor den Regalen eines Supermarktes wieder. Ich habe schon ewig keinen Kastenkuchen mehr gebacken. Und hatte Lust auf Himbeeren. Alle Zutaten zusammen und nichts wie los.

Himbeer-Joghurt Kastenkuchen5

Ich hoffe, Ihr habt auch Lust auf Himbeeren? Wenn nicht, ersetzt die Himbeeren doch einfach durch ein Obst eurer Wahl. Ich wünsche viel Spaß beim Nachbacken und freue mich auf Eure Ergebnisse! Markiert mich auf Instagram oder setzt den Tag #kathikoestlich

 

Zutaten:

  • ½ Limette (Abrieb, Saft)
  • 90 g Speisestärke
  • 2 TL Backpulver
  • 2 TL Natron
  • 170 g Naturjoghurt
  • 100 g Himbeeren
  • 100 g brauner Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100 g Sonnenblumenöl
  • 150 g Mehl
  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • ½ Vanilleschote
  • etwas Milch

Zutaten für die Glasur:

  • rote Lebensmittelfarbe
  • 150 g Puderzucker
  • 1 EL Limettensaft
  • 4 EL Wasser

Zubereitung:

  1. Heizt den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vor und fettet Eure Kastenform ein.
  2. Mischt das Mehl, die Speisestärke, das Backpulver und Natron in einer Schüssel. Trennt anschließend die Eier und schlagt das Eiweiß mit dem Salz (z.B. einem Handmixer) steif.
  3. Die Eigelbe verquirlt Ihr mit dem Zucker, dem Vanillezucker und dem Joghurt. Gebt nach und nach das Öl hinzu.
  4. Siebt die Mehlmischung darüber. Falls der Teig zu zäh wird, gebt einen Schuss Milch dazu. Gebt zum Schluss noch das Mark der Vanilleschote hinzu und rührt den Abrieb und den Saft der Limette unter.
  5. Die Hälfte des Teigs könnt Ihr nun in Eure Kastenform geben. Verteilt die Himbeeren darauf und gebt vorsichtig den Rest des Teigs darüber.
  6. Ab damit in den Ofen für ca. 50 Minuten. Wenn der Teig goldbraun ist, könnt Ihr ihn für den Rest der Zeit mit Alufolie bedecken.
  7. Für die Glasur siebt Ihr den Puderzucker in eine Schüssel und gebt den Rest der Zutaten hinzu. Die Lebensmittelfarbe könnt Ihr so dosieren, wie Ihr wollt. Je nach Farbintensität. Gebt die Glasur anschließend zügig über den abgekühlten Kuchen.

Das Rezept gibts hier als Download

Merken

Merken

Merken