Frühstück

Schoko-Nuss-Porridge mit Bananen

BananenSchokoporridgemitNuss

Schon wieder Porridge? Ja! Porridge geht immer – vor allem in der kühleren Jahreshälfte. Aber dieses Jahr habe ich mal eine Ausnahme gemacht und meine Porridge-Saison schon früher beginnen lassen. Die Idee habe ich in Berlin – mal wieder – aufgeschnappt.

Mit einer Freundin war ich letztes Jahr dort, weil wir das erste Lollapalooza-Festival in Europa nicht verpassen wollten. Die Reise hat sich auf jeden Fall gelohnt. Das Festival war der Knaller. Bis auf die gefühlt endlos langen Warteschlangen an jeder Ecke. Aber da haben wir großzügig drüber hinweggesehen und sind dieses Jahr gleich nochmal hin. Und siehe da, es geht auch ohne ewig anstehen zu müssen.

Jedenfalls sind wir morgens immer zum Frühstück in ein kleines Café namens „Betty’n Caty“ in Prenzlauer Berg eingefallen. Über Google sind wir fündig geworden, denn für meine Freundin waren wir auf der Suche nach glutenfreiem Frühstück. In Berlin zum Glück nicht allzu schwierig.

„Betty’n Caty“ bietet zum Beispiel glutenfreies Brot oder auch glutenfreies Porridge an.

Für mich gabs Schoko-Nuss Porridge mit Banane. Ich sag nur „lecker“! Man schmeckt wirklich, wie viel Mühe sich das ganze Team dort gibt, um ihren Gästen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Wir waren so begeistert, dass ich jetzt jedes Mal, wenn ich in Berlin bin, ein Frühstück dort fest einplane.

BananenSchokoporridgemitNuss2

Also wenn Ihr mal in Berlin seid und Euch ein wirklich leckeres Frühstück zu humanen Preisen gönnen wollt, dann nichts wie hin! Für alle Daheimgebliebenen, gibt es hier meine Version vom Schoko-Nuss-Porridge mit Bananen. Ich wünsche viel Spaß beim Nachmachen und freue mich auf Eure Ergebnisse. Markiert mich auf Instagram oder setzt den Tag #kathikoestlich

Zutaten:

  • 100 g Haferflocken (z.B. Köllnflocken)
  • 200 ml Milch
  • 3 TL Kakaopulver
  • 1 Schuss Ahornsirup
  • ½ Banane
  • 1 EL gemahlene Haselnüsse

Zubereitung:

  1. Gebt die Milch, die Haferflocken, das Kakaopulver und den Ahornsirup in einen kleinen Topf.
  2. Erwärmt das Ganze bei mittlerer Hitze und schaut, dass es nicht kocht.
  3. Es dauert ca. 10 Minuten, bis eine breiige Masse entstanden ist.
  4. Füllt Euren Porridge in eine Schüssel, lasst ihn kurz abkühlen und verteilt die Bananen und die Haselnüsse nach Belieben darauf.

Das Rezept gibts hier als Download

Merken

Merken