Backen

Sommerlich-saftiger Apfelkuchen

SommerlichSaftigerApfelkuchen1

Wie ich Euch letzten Samstag ja schon erzählt habe, wisst Ihr, dass ich Urlaub gemacht habe. Eine meiner Stationen war Italien – um genau zu sein war ich am Westufer des Lago Maggiores in der kleinen Stadt Baveno. Zusammen mit zwei Freundinnen haben wir es uns dort so richtig gut gehen lassen. Von Pizza über Pasta bis hin zum Eis war alles dabei. Und nicht zu vergessen unsere leckere Knall(er)-Bowle. 😉

Unsere Unterkunft oder sagen wir eher Villa haben wir über Airbnb gebucht. Einer meiner liebsten Websiten wenn es ums Urlaubplanen bzw. -buchen geht. Falls es Euch auch mal zum Lago Maggiore zieht, kann ich Euch diese Wohnung nur wärmstens empfehlen. Uns fehlte es an nichts, und wir wurden mit einem herrlichen Apfelkuchen empfangen, den uns unsere Vermieterin zur Begrüßung gebacken hatte.

SommerlichSaftigerApfelkuchen8

Baveno ist eher ein touristischer Ort, aber trotz allem hat er wirklich viel schöne Ecken, die es zu erkunden gilt. An unserem ersten Abend schlenderten wir durch die Straßen und sind auf einem Stadtfest gelandet, wo die Einheimischen feierten. Mit einem kühlen Bier in der Hand beobachteten wir gespannt das Treiben.

Genau das Richtige, um nach der lange Fahrt abzuschalten.

SommerlichSaftigerApfelkuchen3

SommerlichSaftigerApfelkuchen2

SommerlichSaftigerApfelkuchen4

Auch eine kleine chaotische Bootstour ließen wir uns nicht entgehen. Eigentlich wollten wir uns die Borromäischen Inseln anschauen, allerdings hat uns vorher niemand darüber informiert, dass wir zu jeder Insel noch Eintritt zahlen müssten. Die Preise waren wirklich Wucher, deshalb war es für uns keine Inseltour, sondern nur eine Bootstour, die aber nichtsdestotrotz sehr schön war.

Um Baveno herum haben wir uns noch Stresa und Cannobio angeschaut. Wenn Ihr in der Nähe seid, nichts wie hin! Dort könnt Ihr dem italienischen Flair mit seinen kleinen Gässchen und den See-Promenaden nicht entkommen.

Um ein bisschen Urlaub zurück in den Alltag zu bringen, habe ich mich an unserem Begrüßungs-Apfelkuchen probiert. Wenn Ihr also dieses Jahr Urlaub auf Balkonien macht und eine Prise Italien braucht, solltet Ihr unbedingt mein Rezept für den sommerlich-saftigen Apfelkuchen ausprobieren.

SommerlichSaftigerApfelkuchen7

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbacken. Ich freue mich auf Eure Ergebnisse. Markiert mich auf Instagram oder setzt den Tag #kathikoestlich

 

Zutaten:

  • 125 g Margarine
  • 120 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 200 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise gemahlene Vanille (z.B. von Dr. Oetker)
  • 5 EL Sahne
  • 3 Äpfel (geschält und gerieben)

Zusätzlich: 1 Handvoll gehobelte Mandeln, Puderzucker

Zubereitung:

  1. Heizt Euren Ofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vor. Legt anschließend den Boden Eurer Springform mit Backpapier aus und fettet die Ränder.
  2. Gebt Margarine, Zucker, Vanillezucker und Eier in eine Rührschüssel und rührt alles mit dem Handmixer oder einer Küchenmaschine schön schaumig.
  3. Danach könnt Ihr Mehl und Backpulver darübersieben und ordentlich verquirlen. Jetzt könnt Ihr Zimt, Vanille und Sahne dazugeben und alles zu einer homogenen Masse verrühren.
  4. Zum Schluss hebt Ihr die geriebenen Äpfel unter den Teig. Nun kann der Teig gleichmäßig in der Springform verteilt werden und ab damit in den Ofen für etwa 40-50 Minuten.
  5. Den fertigen Kuchen abkühlen lassen. Man kann ihn einfach mit Puderzucker bestreuen oder wie in meiner Variante: eine Handvoll gehobelte Mandeln mit etwas Puderzucker vermengen und für ein paar Minuten in den Ofen, bis sie etwas Farbe haben.

Das Rezept gibts hier als Download

Merken

Merken