Backen

Rosmarin-Mini-Gugl mit weißer Schokolade und fruchtigem Kern

RosmarinMiniGugl1

Ihr denkt jetzt sicher: „Was ist mit der Kathi los?“ Zu Recht! Denn als ich vor einigen Jahren ein Buch von meinem Bruder geschenkt bekam, in dem hauptsächlich klassische Süßspeisen mit Kräutern verfeinert wurden, ging es mir ähnlich. Bis heute habe ich mich nicht an diese Thematik rangewagt. Und ich frage mich wirklich warum? Die Rosmarin-Mini-Gugl jedenfalls waren umwerfend lecker und wurden im Büro ratzfatz von den lieben Kollegen verputzt.

Ich finde die kleinen Gugl sind wirklich immer ein super Mitbringsel bei Feiereien zur Weihnachtszeit, aber auch bei einem Kaffee oder Tee mit Freunden machen sie sich hervorragend.

RosmarinMiniGugl2

RosmarinMiniGugl1

Der Rosmarin ist nicht zu dominant, aber genau richtig in Kombination mit Zimt und Orange. Der fruchtige Kern und die weiße Schokolade sind das Tüpfelchen auf dem i. Also lasst Euch überraschen und probierts mal aus!

Ihr werdet sicher genauso begeistert vom Geschmack sein, wie meine Probanden und ich.

RosmarinMiniGugl3

Aber jetzt wünsche ich Euch viel Spaß beim Nachbacken und freue mich auf Eure Ergebnisse. Markiert mich auf Instagram oder setzt den Tag #kathikoestlich

 

Zutaten für etwa 20 Mini-Gugl:

  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 180 g Mehl
  • 1,5 TL Backpulver (gestrichen)
  • 80 g Margarine (geschmolzen)
  • 1 TL frischer Rosmarin (gehackt)
  • Saft einer halben Orange (etwa 50 ml)
  • Abrieb einer halben Orange
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Zimt (z.B. von Rimoco)
  • 3-5 TL Orangengelee (z.B. von der Fruchteria)
  • 100 g weiße Schokolade (geschmolzen)

 

Zubereitung:

  1. Fettet zuerst die Mini-Guglform ein und streut sie mit etwas Mehl aus. Heizt den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vor.
  2. Rührt dann die Eier zusammen mit Zucker, Vanillezucker und Salz in einer Rührschüssel schaumig.
  3. Siebt anschließend Mehl und Backpulver darüber. Vermengt alles zu einer homogenen Masse und gebt anschließend langsam unter Rühren die leicht abgekühlte Margarine dazu.
  4. Zum Schluss rührt Ihr Rosmarin, Orangensaft und -abrieb und Zimt dazu. Rührt alles gut unter und füllt den Teig in die Backform.
  5. Füllt nicht zu viel Teig hinein, denn der Teig geht noch auf. So bekommen Eure Gugl eine schöne Form. Nun ab damit in den Ofen für etwa 12 bis 15 Minuten.
  6. Sobald die Mini-Gugl abgekühlt sind, könnt Ihr in die Einbuchtung in der Mitte der Gugl etwas Orangengelee einfüllen. Am besten mit einem kleinen Löffel oder einer Spritztülle.
  7. Danach könnt Ihr einen Klecks geschmolzene Schokolade darauf geben und nach Belieben mit Orangenabrieb und Rosmarinzweigen dekorieren.

Das Rezept gibts hier als Download