Backen

Mamas Marmorkuchen

MamasMarmorkuchen1

Endlich ist es so weit. Heute darf ich Euch meine liebe Mama vorstellen. Von Beginn an liege ich ihr damit in den Ohren, doch mal ein Rezept für den Blog zu zaubern. Aber bis zum heutigen Tag hat sie sich davor immer prima gedrückt. Tatsächlich kam der Vorschlag letztendlich sogar von ihr selbst, und es liegt ja sowieso auf der Hand, dass an einem Geburtstag nie die Familie fehlen darf. Deshalb freue ich mich riesig, sie heute als meinen Ehrengast begrüßen zu dürfen. Sie bringt uns einen meiner liebsten Klassiker mit. Und nun überlasse ich ihr das Wort:

Katharina hat mich schon mehrmals gebeten, doch etwas für ihren Blog zu backen und zu schreiben. Bisher habe ich mich damit etwas schwer getan, doch zum 2. Geburtstag ihres Blogs Kathi Köstlich habe ich nachgegeben. Nun stand die Frage im Raum: Welches Rezept soll es denn sein? Die Entscheidung ist mir nach kurzer Überlegung doch ganz leicht gefallen. Katharina hatte als Kind drei Kuchen, die sie liebte. Käsekuchen, Gewürzkuchen und Marmorkuchen. Dass es der Marmorkuchen geworden ist, liegt wohl daran, dass das ein Klassiker ist, der einfach immer geht. Zur Gartenparty, für den Alltag oder zu einem Bloggeburtstag! Als Katharina und ihr Bruder, noch Schulkinder waren, habe ich dieses Rezept oft mehrmals die Woche backen müssen, da beide den Marmorkuchen in großen Mengen mit zur Schule genommen und ihn dort an ihre Freunde verteilt haben. Auch waren die Freunde bei uns zu Besuch, war er heiß begehrt. Es war immer schön zu hören, wenn es hieß: Petra, dein Marmorkuchen ist der beste! Heute habe ich ihn mal etwas abgewandelt und auf Katharina`s Wunsch ein paar Kirschen dazugetan. Ich hoffe Ihr backt ihn gerne nach und habt viel Spaß dabei!

MamasMarmorkuchen2

Foto: Petra Schwarz

MamasMarmorkuchen3

Foto: Petra Schwarz

Liebe Katharina, ich wünsche Dir zu Deinem 2. Geburtstag von Kathi Köstlich alles Gute. Mach weiter so und lass Dir nichts einreden. Ich weiß, mit wie viel Liebe und Herzblut Du diesen Blog betreibst. Wie Du Dich über Kommentare, Feedbacks und Einladungen freust. Lass Dich nicht stressen und genieße die Zeit! Ich hab Dich lieb!
Deine Mama

Zutaten:

  • 250 g Butter
  • 250 g Zucker
  • 6 Eier
  • 275 g Mehl
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 40 g Backkakao
  • 1 Glas Schattenmorellen
  • dunkle Kuvertüre

Zubereitung:

  1. Backofen auf 180° Umluft vorheizen (200° Unter/Oberhitze)
  2. Butter schaumig rühren, 3 Eier dazugeben und schaumig schlagen, ebenso eine Hälfte des Zuckers, jetzt noch mal die restlichen 3 Eier dazugeben, wieder schaumig schlagen, restlichen Zucker, Vanillinzucker dazugeben, schaumig schlagen.
  3. Ins Mehl das Backpulver geben und zur Masse hinzufügen, noch mal verrühren.
  4. Die Sauerkirschen abtropfen lassen und sie in etwas Mehl wälzen.
  5. Nun wird der Teig geteilt, die eine Hälfte in die gefettete Backform gegeben. Die andere Hälfte wird mit dem Kakao verrührt und die gemehlten Sauerkirschen dazugegeben. Nach belieben kann man in diese Masse noch etwas dunkle Kuvertüre reinhoblen. Diese Hälfte wird nun ebenfalls in die Form gegeben und beide Massen mit einer Gabel gut durchmarmoriert.
  6. Nach ca. 40-50 Minuten Backzeit wird ein Stäbchentest gemacht, um festzustellen, dass der Teig durchgebacken ist. Ab dem Abkühlen nach Geschmack mit Puderzucker bestreuen oder mit geschmolzener Kuvertüre übergießen. Dazu wird die Kuvertüre in einem Wasserbad geschmolzen und über den Marmorkuchen gegossen. Fest werden lassen und fertig.