Backen

Christmas-Lime-Whoopies

ChristmasLimeWhoopies1

{Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung} Ich hatte mal wieder Lust auf was Süßes. Deshalb habe ich heute passend zur Jahreszeit leckere Christmas-Lime-Whoopies für Euch. Super zart, fruchtig und cremig. Was will man mehr?!

Seid Ihr denn überhaupt schon in Weihnachtsstimmung? Der 1. Advent naht und ich als ziemlich großer Weihnachtsfan habe noch nicht einmal die obligatorischen vier Kerzen aufgestellt. An meiner Motivation hängt es definitiv nicht, aber momentan lässt mich mein Zeitmanagement mal wieder so richtig im Stich.

ChristmasLimeWhoopies3

ChristmasLimeWhoopies2

Was ich vorhabe dagegen zu tun? Zuerst einmal gelobe ich Besserung und möchte nächstes Jahr wieder viel mehr Rezepte für Euch zaubern. Und zum anderen gönne ich mir über die Weihnachtszeit eine zweiwöchige Pause, um im neuen Jahr mit vielen neuen Ideen wieder durchstarten zu können.

Jetzt heißt es aber zuerst die Vorweihnachtszeit im Büro überstehen und Weihnachtsgeschenke shoppen. Seid Ihr entspannte oder eher gestresste Weihnachtsshopper?

Erzählt mir doch mal in den Kommentaren wie die Vorweihnachtszeit bei Euch so aussieht.

ChristmasLimeWhoopies4

Ich für meinen Teil shoppe am liebsten gemütlich vom Sofa aus alle Geschenke online und besorge nur das Nötigste in der Stadt. Das fördert auf jeden Fall das Entspannungslevel, lasst es Euch von mir als selbsternanntem Profi-Onlineshopper gesagt sein.

Vielleicht findet Ihr ja auch das ein oder andere Weihnachtsgeschenk bei den Jungs von Conalco. Dort gibt‘s nämlich den Limettenlikör von The Famous Steal, der wunderbar zu diesem Rezept passt. Den Rest, den Ihr nicht mit dem Rezept verbacken habt, könnt Ihr natürlich pur auf Eis mit einem Limettenachtel genießen oder einfach mit Cocktails experimentieren, dieser Limettenlikör ist nämlich sehr vielseitig.

ChristmasLimeWhoopies7

ChristmasLimeWhoopies5

Jetzt wünsche ich Euch aber viel Spaß beim Nachbacken und freue mich auf Eure Ergebnisse. Markiert mich auf Instagram oder setzt den Tag #kathikoestlich

 

Zutaten für etwa 10 Whoopies:

Für den Teig:

  • 250 g Mehl
  • 150 g Butter (Raumtemperatur)
  • 120 g Rohrohrzucker
  • 2 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100 ml Milch
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung:

  • 200 g Frischkäse
  • 200 g Butter (Raumtemperatur)
  • 200 g Puderzucker (gesiebt)
  • 25 ml Limettenlikör (z.B. von The Famous Steal)
  • Saft und Abrieb einer Bio-Limette
  • ½ TL Zimt

Zusätzlich: 1 Prise Zimt und etwa 50 g Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

  1. Stellt Euch ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech bereit und heizt den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vor.
  2. Anschließend rührt Ihr Rohr- und Vanillezucker zusammen mit der Butter in einer großen Schüssel schaumig.
  3. Rührt nun die Eier nacheinander unter und gebt eine Prise Salz dazu.
  4. Siebt das Mehl und das Backpulver in Eure Schüssel. So habt Ihr später keine Klümpchen im Teig.
  5. Anschließend fügt Ihr unter Rühren nach und nach die Milch hinzu.
  6. Sobald eine homogene Masse entstanden ist, könnt Ihr den Teig nun mit einem Esslöffel oder einem Eisportionierer mit sehr großem Abstand zueinander auf dem Backblech verteilen. Ich backe zur Probe immer zwei Portionen auf einem Blech, sodass ich erkennen kann, wie groß der Abstand ungefähr sein muss, da der Teig beim Backen etwas auseinanderläuft.
  7. Ab damit in den Ofen für etwa 7 bis 10 Minuten.
  8. Lasst die fertig gebackenen Whoopie-Hälften gut auskühlen. Erst dann macht Ihr mit der Füllung weiter.
  9. Für die Füllung rührt Ihr zuerst den Puderzucker mit der Butter in einer Schüssel schaumig und gebt dann die restliche Zutaten hinzu. Rührt so lange bis eine cremige Masse entstanden ist. Füllt diese dann in eine Spritztülle und verteilt sie gleichmäßig auf der Hälfte der Whoopies, sodass Ihr für jede Hälfte, die mit der Creme bedeckt ist, auch einen Deckel ohne Creme habt.
  10. Beim Auftragen der Creme solltet Ihr beachten, in der Mitte des Teigs zu beginnen und am äußeren Rand etwas Abstand zu lassen, sodass Eure Füllung nicht herauslaufen kann.
  11. Stellt die Whoopies für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank und bestäubt sie kurz vor dem Servieren mit Zucker und Zimt.

Das Rezept gibts hier als Download