Trinkbares, Unterwegs

Ein Tropfen Fernweh im Glas – Porto Tonic

PortoTonic1

{Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung} Meine erste Reise nach Portugal ging vor zwei Jahren in die wunderbare Stadt Lissabon. Und ich weiß noch ganz genau, wie gespannt und aufgeregt ich war. Es war nämlich die erste Reise für mich und meinen Küchenabschnittsgefährten. Und das erste Mal Portugal.

Wir waren danach so begeistert von dem südeuropäischen Land auf der Iberischen Halbinsel, dass wir unbedingt nochmals dorthin wollten. Deshalb ging es im vergangenen Jahr für uns in die zweitgrößte Stadt Portugals – Porto.

PortoTonic9

Wie der Küchenabschnittsgefährte so schön sagt: „Die entspanntere und kleinere Version Lissabons.“ Dem kann ich voll und ganz zustimmen. Nachdem wir in unserer Airbnb-Wohnung angekommen waren, haben wir die Stadt erkundet – und sogar ohne Navi wieder zurückgefunden. Man findet sich wirklich super schnell zurecht, entdeckt aber trotzdem immer wieder etwas Neues.

PortoTonic8

Einen ersten Überblick über die Stadt haben wir uns verschafft, indem wir 225 Stufen im Torre dos Clérigos hinaufgestiegen sind. Der Turm ist 76 Meter hoch, hat sechs Stockwerke, und oben angekommen ist die Aussicht über Porto wirklich atemberaubend.

PortoTonic12

In der Altstadt angelangt, fällt der Blick unweigerlich auf die riesige Brücke „Ponte Dom Luís I“. Sie ist eine von insgesamt sechs Brücken der Stadt und verbindet das Altstadtviertel Ribeira mit der Stadtgemeinde Vila Nova de Gaia über den Fluss Douro.

PortoTonic11

Die restlichen Brücken haben wir uns übrigens während einer Bootsfahrt über den Douro angeschaut. Dabei konnten wir einigen mutigen Portugiesen zusehen, wie sie im Neopren-Anzug vom Fuße der „Ponte Dom Luís I“ ins kühle Nass gesprungen sind.

Ein Manko gibt es allerdings, denn in Porto erwischt man gerne auch mal den ein oder anderen Regentag. Das ist aber nicht weiter dramatisch, denn es ist die beste Gelegenheit, um eine der unzähligen Portwein-Destillerien zu besuchen. Für eine klassische Besichtigung mit anschließender Portweinprobe haben wir uns für „Taylor’s“ entschieden – nur zu empfehlen! Mit einem Audioguide werdet Ihr durch den riesigen Weinkeller geführt und erfahrt viel Interessantes über die Geschichte der Stadt und die Portweinherstellung. Und zur Belohnung fürs Zuhören, gibt’s zum Abschluss noch zwei Portweine, die Ihr probieren dürft.

PortoTonic5

Das solltet Ihr kulinarisch bei einem Urlaub in Porto auch auf keinen Fall verpassen:

  • ein Essen vom besten Koch des Jahres 2004 im Cantina 32 genießen. Vorab gibt’s ultra-leckere Bananenbutter zum Brot. Und dort könnt Ihr auch das landestypische Sandwich namens „Francesinha“ essen, das ursprünglich aus Porto stammt.

PortoTonic13

  • im Noshi Coffee frühstücken. Hier gibt’s neben leckeren Pancakes und Kuchen auch genialen Toast mit Avocado oder einen Chia-Pudding mit frischem Obst.

PortoTonic4

  • Eis in Blumenform auf eine Waffel drapiert bei Amorino Santa Catarina essen. Es ist zwar nicht ganz günstig, aber seinen Preis in jedem Fall wert.

PortoTonic7

  • unbedingt eine Tafel Schokolade in der Chocolataria Equador kaufen. Hier gibt es so unendlich viele Sorten Schokolade, und der Duft im ganzen Laden ist einfach himmlisch. Eine Tafel kostet zwar acht Euro, aber im Urlaub muss man sich ja auch mal etwas gönnen. 😉

PortoTonic10

  • Wer gesund und lecker essen möchte, sollte definitiv einen Abstecher zu The Happy Nest machen. Hier gibt’s Frühstück und immer zwei wöchentlich wechselnde Gerichte –  einen Salat oder eine Bowl und einen Toast.

PortoTonic6

  • Mein absolutes Highlight: den Sonnenuntergang am Douro bei Sandeman mit einem Glas Porto Tonic genießen.

PortoTonic14

 

PortoTonic3

Falls es Euch gerade genauso geht wie mir und Euch das Fernweh plagt, zaubert Euch doch ein kleines bisschen Urlaub und Sonne in Euer Glas. Das ist gar nicht schwer, Ihr benötigt nur fünf Zutaten. Die wichtigste, den weißen Portwein, auch genannt „White Port“, findet man leider nicht in jedem Geschäft hier in Deutschland. Deshalb bestelle ich meinen immer bei den Jungs von Conalco.

PortoTonic15

PortoTonic16

Jetzt wünsche ich Euch aber viel Spaß beim Schlürfen und beim Entdecken Portos. Und vergesst nicht, dass ich mich immer über Eure Ergebnisse freue. Wenn Ihr Euch also einen Porto Tonic zubereitet habt, markiert mich auf Instagram oder setzt den Tag #kathikoestlich

 

Zutaten für ein Glas:

  • 5 cl weißer Portwein (z.B. über Conalco)
  • 16 cl Dry Tonic Water
  • 1 Bio-Zitronenzeste
  • 2 Blätter Basilikum
  • Eiswürfel

Zubereitung:

  • Eiswürfel in ein Longdrinkglas geben, weißen Portwein hinzufügen, mit Dry Tonic Water auffüllen und mit Zitronenzeste und Basilikum dekorieren.

Das Rezept gibt’s hier als Download