Frühstück, Trinkbares

Grünes Frühstücks-Wunder mit Gerstengras

GruenesFruehstuecksWunder1

{Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung} Vor einem halben Jahr hätte man mich mit einem dieser grünen Getränke noch jagen können. Zu oft habe ich meine Fehlversuche mit verzerrtem Gesicht runtergewürgt, weil ich sie nicht wegschütten wollte. Aber die Plaza Culinaria in Freiburg im vergangenen Herbst belehrte mich eines Besseren. Dort gab es nämlich tatsächlich einen grünen Smoothie, der richtig gut schmeckte.

Deshalb dachte ich, ich könnte doch mal wieder einen Versuch mit dem Grünzeug und meinem Mixer wagen. Höchstwahrscheinlich bin ich eine der Letzten im Foodblog-Business, die auf den Zug namens „grüner Smoothie“ aufsteigt, aber wie sagt man so schön: besser spät als nie!

GruenesFruehstuecksWunder2

Vielleicht kann ich mit diesem Rezept den einen oder anderen Skeptiker ja umstimmen. Lasst es mich wissen, wenn es Euch mit diesem Thema genau so ergangen ist bzw. ergeht wie mir. Für mich ist das grüne Frühstücks-Wunder definitiv eine super Alternative, um mal aus dem Porridge-Kreislauf zu entkommen.

Als kleinen Zusatz, damit es so richtig schön grün wird und einen kleinen Tick gesünder, gebe ich immer noch einen Teelöffel Gerstengras mit in den Mixer. Da ich ja fast nur an den Wochenenden Kaffee trinke, ist das Gerstengras eine super Alternative, denn es hilft mir, viel wacher in den Büroalltag zu starten. Und außerdem hilft es auch noch den Säure-Basen-Haushalt des Körpers zu regulieren und zu stärken. Allerdings sollte man genau darauf achten, wo man sein Gerstengras bestellt oder kauft. Bio-Qualität und deutsche Herkunft stehen für mich hierbei an oberster Stelle. Diese habe ich zum Beispiel bei jomu gefunden.

GruenesFruehstuecksWunder3

Falls Ihr aber gerade kein Gerstengraspulver zu Hause habt, könnt Ihr den Smoothie selbstverständlich auch ohne diese Zutat zusammenmixen.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachmachen und Eurem Versuch, Skeptiker zu überzeugen. Und vergesst nicht, dass ich mich immer über Eure Ergebnisse freue. Wenn Ihr Euch also ein grünes Frühstücks-Wunder zubereitet habt, markiert mich auf Instagram oder setzt den Tag #kathikoestlich

 

Zutaten für zwei Gläser:

  • 100 g Ananas
  • 50 g Mango
  • 500 g Erdbeeren
  • 50 g Babyspinat
  • 1 Zweig Minze
  • 300 ml Orangensaft
  • 1 Spritzer Zitrone
  • 150 ml Wasser
  • 1 TL Gerstengraspulver (z.B von jomu)

Zubereitung:

  1. Gebt einfach alle Zutaten zusammen in einen Mixer. Lasst alles für 2 bis 3 Minuten zerkleinern, füllt den Smoothie in zwei Gläser und genießt ihn zum Frühstück.
  2. Tipp: Mixt Euren Smoothie einfach abends schon, füllt ihn in Flaschen und trinkt ihn im Büro.

Das Rezept gibt’s hier als Download