Backen

Mohn-Limetten-Schnecken

MohnLimettenSchnecken1

Kennt Ihr das, wenn Ihr einen absoluten Durchhänger habt und Euch einfach die Motivation fehlt, Eure Kreativität im Bett geblieben ist und Ihr Euch zu allem aufraffen müsst? Ich für meinen Teil befinde mich gerade in solch einer Phase.

Das Aufstehen fällt mir schwer und man freut sich über jeden noch so kleinen Moment, in dem man die ersten Sonnenstrahlen des Jahres genießen kann. Ich würde sagen, ein ganz klarer Fall von Vitamin-D-Mangel. Um dem entgegenzuwirken, nutzen meine Arbeitskollegen und ich die Pausen gerade immer dazu eine Runde im Park zu drehen.

Frische Luft kann im Büroalltag nicht schaden.

MohnLimettenSchnecken2

Solchen Phasen darf man wirklich nicht zu viel Platz zur Ausbreitung geben! Also immer schnell etwas unternehmen. Was tut Ihr, um den viel zu lang andauernden Winterblues zu vertreiben? Mir hilft definitiv Sport und viel Zeit mit meinen Freunden. Dabei kann ich prima Kräfte sammeln, bis der Frühling so richtig beginnt und die Sonne sich wieder häufiger blicken lässt.

Was ich aber auch nur empfehlen kann: Backen! Dabei kann ich einfach alles um mich herum ausblenden und mache damit auch noch anderen eine Freude. In diesem Fall ganz besonders meiner Mama. Denn sie ist einfach der größte Mohn-Fan den ich kenne. Seit ich denken kann, gabs bei Ihr am Wochenende immer ein Mohnbrötchen zum Frühstück. Und noch viel lieber mag sie Mohnschnecken.

MohnLimettenSchnecken3

Ich hoffe, Ihr könnt mit diesem Rezept Euren Freunden und Eurer Familie auch eine große Freude bereiten. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbacken und freue mich auf Eure Ergebnisse. Markiert mich auf Instagram oder setzt den Tag #kathikoestlich

 

Zutaten für etwa 1 Blech:

Für den Teig

  • 1 Pck. Puddingpulver Vanille-Geschmack
  • 50 ml Wasser (lauwarm)
  • 250 ml Milch
  • 3-4 EL Zucker
  • 60 g Butter
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 1  Ei(er)
  • 1 Prise Salz
  • 400 g Mehl

Für die Füllung

  • 1 Pck. Puddingpulver Vanille-Geschmack
  • 35 g Zucker
  • 250 ml  Milch
  • 125 g Speisequark (Magerstufe)
  • 1 Pck. Mohn-Back (250 g)
  • 1 Bio-Limette (Abrieb von einer, Saft von einer halben Limette)

Für die Glasur

  • 200 g Puderzucker
  • 2 EL Limettensaft

Zusätzlich: 1 Eigelb zum Bestreichen

Zubereitung:

  1. Für den Teig Milch in einem kleinen Topf aufkochen. Währenddessen Puddingpulver mit kaltem Wasser verrühren und in die kochende Milch mit einem Schneebesen einrühren, kurz aufkochen lassen bis der Pudding eindickt. Nehmt den Topf vom Herd, rührt die Butter ein, bis sie geschmolzen ist. Eier und Zucker danach einrühren.
  2. Vermischt nun Salz und Mehl in einer Rührschüssel und drückt mit der Faust eine Mulde hinein. Gebt das Wasser in die Mulde und bröselt die Hefe hinein. Stellt die Schüssel für etwa 10 Minuten abgedeckt an einen warmen Ort. Anschließend hat sich die Hefe aufgelöst und Ihr könnt Die Puddingmasse hinzugeben und alles zu einem klebrigen Teig verkneten. Deckt die Rührschüssel mit einem angefeuchteten Geschirrtuch ab und lasst den Teig etwa 1 bis 2 Stunden an einem warmen Ort gehen.
  3. In dieser Zeit könnt Ihr die Füllung vorbereiten. Hierfür müsst Ihr den Pudding nach Packungsanleitung, aber nur mit 30 g Zucker und 250 ml Milch, zubereiten. Verrührt anschließend Quark und Mohn-Back mit dem Handmixer in einer Rührschüssel und gebt den Pudding hinzu. Verfeinert das Ganze mit dem Limettenabrieb und -saft.
  4. Stellt die Mohn-Limetten-Füllung zur Seite und knetet den Teig noch einmal kräftig durch. Falls er zu klebrig ist, gebt noch etwas Mehl hinzu. Nun halbiert den Teig und rollt Ihn mit Hilfe eines Nudelholzes auf einer bemehlten Fläche aus. Er sollte in etwa die Fläche eines Backblechs einnehmen. Bestreicht Euren Teig mit der Mohn-Limetten-Füllung und lasst dabei etwa 1 cm an den Rändern frei. Wickelt ihn der Länge nach nun so eng wie möglich auf und schneidet jeweils etwa 4 cm breite Stücke von der Teigrolle ab. Die Schnecken solltet Ihr mit Abstand zueinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und nochmal für mindestens eine halbe Stunde gehen lassen. Bestreicht die Schnecken dünn mit dem Eigelb.
  5. Danach backt Ihr sie für 20 bis 25 Minuten bei 200°C Ober-/Unterhitze. Lasst sie nicht zu dunkel werden. Sobald sie abgekühlt sind, könnt Ihr den Zuckerguss anrühren und ganz nach belieben mit einem Löffel über den Schnecken verteilen.

Das Rezept gibts hier als Download

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken