Backen

Crêpes mit Kirschkompott

CrêpesMitKirschkompott1

Bald beginnt endlich wieder das gemütliche Quartal des Jahres und somit auch die Crêpe-Saison. Meinen letzten Crêpe habe ich in Essen am Baldeneysee gegessen. An einem unserer vielen Mädelswochenenden. Um genau zu sein, DAS Wochenende, an dem ich zum Nutella-Fan wurde. Es war auch eigentlich viel zu heiß für einen warmen Snack, aber ich wurde davon überzeugt, dringend einen mit Nutella probieren zu müssen. 😉

Es hat sich definitiv gelohnt. Crêpe mit Nutella ist wirklich eine feine Sache. Meine erste Weihnachtsmarkt-Mission dieses Jahr wird sein, einen Crêpe-Stand aufzusuchen. Ausnahmsweise dann mal ohne Zimt und Zucker – wie gewohnt – dafür mit Nutella.

CrêpesMitKirschkompott2

Aber so lange habe ich es leider nicht mehr ausgehalten – wie Ihr unschwer erkennen könnt. Ich weiß wirklich nicht mehr wie lange es her ist, dass ich Crêpe zu Hause gegessen habe, aber dieser Moment liegt mindestens 20 Jahre zurück.

Das hört sich jetzt an, als wäre ich steinalt, ich weiß 😉

Als Kind habe ich immer mit meiner Kindergarten-Freundin leidenschaftlich gerne Crêpe mit Schokoladensoße gegessen. Zum Glück hatten wir damals Ihren Papa als Crêpe-Meister an der Hand. Ich erinnere mich wirklich gern daran zurück, wie wir helfen durften den Teig anzurühren und anschließend gespannt dabei zugesehen haben, wie sich ein Berg an Crêpe vor uns auftürmte.

Für Euch habe ich aber mal etwas anderes ausprobiert. Statt Schokolade oder Nutella gibt es Kirschkompott dazu. Wirklich eine gelungene und fruchtige Abwechslung.

Ich wünsche viel Spaß beim Nachmachen und freue mich auf Eure Ergebnisse. Markiert mich auf Instagram oder setzt den Tag #kathikoestlich

Zutaten:

  • 50 g Butter
  • 150 g Mehl
  • ½ Päckchen Backpulver
  • 2 Eier
  • 150 ml Milch
  • 150 ml Wasser
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 30 g Zucker
  • etwas Kokosöl

Zutaten für das Kirschkompott:

  • 1 Glas Schattenmorellen
  • 2 EL Speisestärke

 

Zubereitung:

  1. Für den Teig zerlasst Ihr zuerst die Butter in einem kleinen Topf bei schwacher Hitze. Lasst sie anschließend kurz abkühlen. In der Zwischenzeit siebt Ihr das Mehl zusammen mit dem Backpulver in eine Rührschüssel.
  2. Verquirlt mit einem Rührbesen die Eier, Milch, Wasser Vanillezucker und Salz. Gebt nach und nach die Mehl-Backpulver-Mischung hinzu. Und achtet immer darauf, dass keine Klümpchen entstehen.
  3. Zum Schluss rührt Ihr die zerlassene Butter unter und lasst den Teig 30 Minuten ruhen. Denn dadurch wird der Teig schön geschmeidig.
  4. Inzwischen gebt Ihr die Schattenmorellen in ein Sieb und lasst sie gut abtropfen. Dabei fangt Ihr den Saft auf. Den Saft müsst Ihr nun in einen kleinen Topf gießen und aufkochen. Nehmt 5 EL Saft davon ab und rührt damit die Speisestärke an.
  5. Sobald der Saft kocht, nehmt Ihr den Topf vom Herd und rührt die Speisestärke-Mischung unter. Der Saft dickt langsam an, und Ihr könnt die Kirschen vorsichtig untermischen. Etwas abkühlen lassen.
  6. Gebt etwas von dem Kokosöl in eine beschichtete Pfanne. Rührt den Teig noch einmal gut durch und verteilt eine dünne Schicht des Teiges gleichmäßig auf dem Boden der erhitzten Pfanne. Die Crêpes müsst Ihr von beiden Seiten goldbraun backen.
  7. Aber passt auf, dass Eure Pfanne nicht zu heiß ist. Sobald sie fertig sind, könnt Ihr sie mit dem Kirschkompott füllen und warm genießen.

Das Rezept gibts hier als Download

Merken

Merken

Merken

Merken