Backen

Pfirsich-Passionsfrucht-Torte zum Bloggeburtstag

Bloggeburtstag501

Zum Geburtstag gibt es Torte – ist doch klar! Für gewöhnlich bekomme ich zu meinem persönlichen Geburtstag immer eine Torte von „Papa Köstlich“. Aber in diesem Fall dachte ich, wäre es angebracht, wenn ich die Torte zum 5. Bloggeburtstag einfach selbst backe. Wer mich kennt, weiß, dass Torten essen zwar genau mein Ding ist, aber Torten backen – überhaupt nicht.

Daher habe ich versucht, es mir so einfach wie möglich zu machen und es entstand diese unglaublich leckere Pfirsich-Passionsfrucht-Torte. Perfekt für den Sommer und schön fruchtig. Vor allem aber auch geeignet für Tortenanfänger wie mich. Wobei man doch meinen sollte, dass ich nach fünf Jahren Blog-Erfahrung, was das Backen angeht, mittlerweile schlauer wäre. Aber Fehlanzeige! 😉

Bloggeburtstag502

„Kathi Köstlich“ ging am 19. August 2016 mit den Kategorien „Backen“ und „Frühstück“ online, das hätte auch in eine ziemlich „tortige“ Richtung gehen können. Stattdessen haben sich aber über die Jahre die Kategorien „Trinkbares“, „Herzhaftes“ und „Unterwegs“ dazugesellt. Dadurch durfte ich nicht nur viel über Gin und Wein lernen, sondern auch einige tolle Restaurants, Hotels und Cafés auf die Probe stellen. Wenn mir zu Beginn jemand gesagt hätte, wie sich das ganze Blog-Ding entwickelt, hätte ich den Kopf geschüttelt und gelacht. Deshalb geht mit diesem Blogpost nicht nur ein riesiges Dankeschön an Euch raus, sondern auch an alle Kooperationspartner, die mir immer so viel Vertrauen entgegenbringen und hoffentlich selten enttäuscht werden. An alle Korrekturleser meiner Texte, die alles so schön glatt bügeln. Und natürlich auch an alle Handmodels, die sich in meinen Fotos wiederfinden. Ebenso auch an alle Reflektorhalter und jede helfende Hand im Hintergrund. Allein wäre „Kathi Köstlich” undenkbar, denn durch meinen Vollzeitjob bleibt gar nicht so viel Zeit übrig, um leckere Rezepte oder Empfehlungen für Euch online zu stellen.

Bloggeburtstag504

Bloggeburtstag505

Über die Jahre hat sich die Anzahl der Blogposts doch sehr reduziert. Angefangen mit einem Blogpost pro Woche, bin ich aktuell froh, wenn ich Euch einen im Monat liefern kann. Denn bis ein Beitrag hier erscheint, vergeht doch einiges an Zeit und ich möchte Euch natürlich auch nichts Halbherziges hier auftischen. Daher hoffe ich auf Euer Verständnis und freue mich nach wie vor über jedes nachgebackene oder -gekochte Gericht von Euch. Und nicht zu vergessen: Das virtuelle Zuprosten unter dem Hashtag #ProstMitKathiKöstlich, das ich in der „Bleib zu Hause“-Bewegung ins Leben gerufen habe. Wer noch nicht weiß wie’s funktioniert: Fotografiert einfach Euer Getränk und ladet es als Story bei Instagram hoch. Vergesst nicht, mich zu verlinken und das Hashtag zu setzen. So kann ich die Posts reposten und mit Euch anstoßen.

Bloggeburtstag503

Nun aber genug der vielen Worte. Jetzt wird 5. Bloggeburtstag gefeiert und zwar mit der leckeren Pfirsich-Passionsfrucht-Torte. Und damit die auch auf jeden Fall etwas wird, habe ich mich für die Creme und das Kompott an Rezepten von der Tortenmeisterin schlechthin – „Sally“ – inspirieren lassen. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbacken und freue mich auf Eure Ergebnisse. Markiert mich auf Instagram oder setzt den Tag #kathikoestlich

 

Zutaten:

Für die Tortenböden:

  • 6 Eier
  • 175 g Zucker
  • 150 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 50 g Speisestärke
  • 1 Prise Salz

Für das Kompott:

  • 375 g Pfirsiche aus der Dose
  • 3 Passionsfrüchte
  • 100 ml Wasser
  • 100 g Zucker
  • 15 g Agar Agar

Für die Creme:

  • 500 g Frischkäse
  • 400 ml Sahne
  • 4 Päckchen Sahnesteif
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 65 g Puderzucker
  • 5 – 6 EL Kompott

 Zusätzlich: 1 Pfirsich, 1 Passionsfrucht, Minze

Zubereitung:

  1. Die Tortenböden backt Ihr am besten schon einen Tag vorher. Hierfür benötigt Ihr eine Springform oder einen Tortenring (Ø 18 cm). Diesen legt Ihr am Boden mit Backpapier aus und fettet den Rest ordentlich ein. Heizt dann den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vor.
  2. Trennt dann die Eier und schlagt das Eiweiß zusammen mit einer Prise Salz steif. Gebt nach und nach 100 g Zucker hinzu.
  3. Danach die Eigelbe mit dem restlichen Zucker und 2 EL lauwarmem Wasser hellcremig aufschlagen. Danach den Eischnee mit in die Schüssel geben. Mehl, Stärke, Backpulver mischen und auf die Eimasse sieben. Alles vorsichtig unterheben und zu einem homogenen Teig verrühren.
  4. Nun könnt Ihr den Teig in drei gleich große Portionen teilen. Gebt die erste Portion in die Springform und streicht den Teig glatt. Ab damit in den Ofen für etwa 20 Minuten. Sobald Euer Teig die Stäbchenprobe bestanden hat, nehmt Ihr ihn aus dem Ofen und löst ihn von der Springform. Danach könnt Ihr die anderen beiden Teig-Portionen genauso nacheinander backen. Lasst die Tortenböden am besten über Nacht auskühlen.
  5. Für das Kompott die Flüssigkeit von den Dosen-Pfirsichen abgießen und diese anschließend in kleine Würfel schneiden und in einen kleinen Topf geben. Die Passionsfrüchte halbieren und den Inhalt herauslöffeln und zu den Pfirsichwürfeln geben. Beides zusammen mit dem Zucker verrühren und etwa 5 bis 10 Minuten stehen lassen. Danach das Wasser und Agar Agar hinzugeben. Nun alles aufkochen und 2 Minuten lang sprudelnd kochen lassen. Das Kompott lauwarm abkühlen lassen.
  6. In der Zwischenzeit die Sahne für die Creme steif schlagen. Hierzu etwa eine Minute nach Beginn des Rührens 2 Päckchen Sahnesteif einrieseln lassen. Danach den Frischkäse mit Puderzucker, Vanillezucker und 2 Päckchen Sahnesteif verrühren. Anschließend die Sahne unterheben und 6 EL des lauwarmen Kompotts zur Creme hinzugeben und verrühren. Die Creme für etwa 30 Minuten kaltstellen.
  7. Dann geht es ans Stapeln und Dekorieren. Hierfür den ersten Tortenboden auf eine Tortenplatte legen und mit ⅓ der Creme bestreichen. Dann etwa 1 bis 2 EL lauwarmes Kompott in die Mitte des mit Creme bestrichenen Tortenbodens geben. Dann den zweiten Tortenboden vorsichtig auflegen und auf die gleiche Weise fortfahren. Auf den letzten Tortenboden etwas Creme geben und den Rest an den Seiten verstreichen. Obenauf könnt Ihr einen halben Pfirsich in Scheiben geschnitten verteilen und eine halbierte Passionsfrucht dazugeben.
  8. Entweder Ihr esst die Torte direkt oder lasst sie noch gut durchkühlen. Dann ist sie superstabil und kann sauber angeschnitten werden.

Das Rezept gibt‘s hier als Download