Backen

Apfel-Zimt-Muffins

ApfelZimtMuffins1

Die Tage werden kürzer und nachts wird es schon richtig kalt. Die Weihnachtszeit hat begonnen und langsam aber sicher bekommen wir Lust auf Zitrusfrüchte, Nelken – und, jaaa, Zimt!

ApfelZimtMuffins4

ApfelZimtMuffins3

Was kann es Köstlicheres und Wohltuenderes geben, wenn wir vom Nieselregen gerade kalt erwischt wurden und uns erfolgreich durch blätterdurchtriebene Windböen ins Trockene gekämpft haben, als meine Apfel-Zimt-Muffins: Herrlich duftend, goldgelb gebacken, außen leicht knusprig und innen wundervoll saftig.

ApfelZimtMuffins2

Ich wünsche viel Spaß beim Nachmachen und freue mich auf Eure Ergebnisse. Markiert mich auf Instagram oder setzt den Tag #kathikoestlich

Zutaten:

  • 70 g Butter (Raumtemperatur)
  • 3 Eier
  • 220 g Mehl
  • ½ Päckchen Backpulver
  • 150 ml Milch
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 150 Zucker
  • ½ TL Zimt
  • 350 g Äpfel
  • 1 Vanilleschote
  • 100 g weiße Schokolade (geschmolzen)

Zubereitung:

  1. Heizt den Ofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vor und stellt Euch eine Muffinform mit Papierförmchen bereit.
  2. Schält die Äpfel und schneidet sie in kleine Würfel.
  3. Eier mit einem Handmixer schaumig schlagen. Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen und die Butter hinzufügen.
  4. Gebt danach die Milch abwechselnd mit dem Mehl und dem Backpulver hinzu. Anschließend rührt Ihr das Mark der Vanilleschote, die Schokolade und den Zimt unter.
  5. Zum Schluss die Äpfel vorsichtig unter den Teig heben und ab damit in die Muffinförmchen.
  6. Lasst Eure Muffins für ca. 30-40 Minuten im Ofen, bis sie goldbraun sind.

Das Rezept gibts hier als Download

Merken

Merken