Herzhaftes

Gefüllte Risotto-Tomaten

Gefüllte Risotto-Tomaten

{Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung} Lang lang ist’s her, dass es ein neues Rezept hierher geschafft hat. Das liegt zum einen daran, dass ich Meisterin der Verplanung bin, d.h. mein Kalender weist selten bis nie Lücken auf. Und zum anderen stiehlt mir genau diese Tatsache, den Raum für neue Ideen. Damit Ihr aber nicht leer ausgehen müsst, habe ich auf eins meiner Back-up-Rezepte, das ich zusammen mit Papa Köstlich gezaubert habe, zurückgegriffen und es endlich für Euch abgetippt. Nachkochen lohnt sich sehr, denn mehr Soul Food, in Form meiner gefüllten Risotto-Tomaten, geht quasi nicht: bei der Kälte von innen schön wärmend, oder einfach Balsam für die Seele. 

GefuellteRisottoTomaten03

GefuellteRisottoTomaten02

Den kann ich zurzeit richtig gut gebrauchen, denn wie schon gerade erwähnt, fällt es mir richtig schwer, alles und jedem in meinem Leben gerecht zu werden. Treffe ich mich mit Freunden, kommt meine Familie zu kurz. Gehe ich zusätzlich meinem Nebenjob nach, kann ich mir zwar meinen langersehnten Traum – Polarlichter sehen – schneller erfüllen, dann bleibt wiederum im Haushalt einiges liegen und ich kann meine Wochenenden nicht so nutzen, wie ich es eigentlich möchte.

Wie Ihr herauslesen könnt, ist mein Spagat zwischen all meinen Verpflichtungen zurzeit recht groß.

GefuellteRisottoTomaten04

Vielleicht kennt der ein oder andere von Euch dieses Gefühl von innerer Zerrissenheit? Falls ja, lasst mich unbedingt wissen wie Eure Lösungsansätze aussehen. Zu gern würde ich nämlich ab und an alles stehen und liegen lassen, um einfach mit einem Tee und ein paar Keksen auf der Couch abzuhängen. Wenn ich es dann aber mal schaffe, diesem Wunsch nachzugehen, höre ich meine innere Stimme förmlich mit erhobenem Zeigefinger schreien: „Kathi, eigentlich wolltest du irgendwann deinen zweiten Halbmarathon schaffen!“

GefuellteRisottoTomaten04

GefuellteRisottoTomaten05

Das Schlimmste daran ist, dass niemand außer mir all diese Erwartungen an mich stellt. Deshalb arbeite ich gerade an mir selbst und versuche, mir mehr Freiräume zu schaffen, um einfach mal das zu machen, wonach es mir in dem Moment gerade ist. Wenn mich dann eben gerade zufällig die Putz-Motivation packt oder ich einfach nur eine gefühlte Ewigkeit mit meiner Oma telefoniere, statt sie zu sehen, dann ist es eben so. Man muss nicht immer alle Erwartungen erfüllen, sondern sollte viel mehr den Moment leben und das versuche ich mir Tag für Tag immer bewusster zu machen – auch wenn ich es größtenteils noch nicht perfekt umsetze. In diesem Fall gilt: Der Weg ist das Ziel!

GefuellteRisottoTomaten05

Was mir aber wie Ihr wisst, immer hilft um runterzukommen und den Stress des Alltags zu vergessen ist leckeres Essen und ein gutes Glas Wein. Mit den Weißweinen von Pinard de Picard – schon immer der Weinhändler meines Vertrauens – kann einfach nichts schief gehen. Diesen italienischen Tropfen hatte Papa Köstlich zufällig noch zu Hause und er harmonierte mit seinen Aromen aus Melone und Pfirsich perfekt mit unseren gefüllten Risotto-Tomaten. Kleiner Hinweis, falls Ihr nachshoppen wollt: Der Shamaris vom Weingut Cusumano aus Sizilien hat mittlerweile ein neues Etikett – also lasst Euch nicht in die Irre führen. 😉

Jetzt wünsche ich Euch viel Spaß beim Nachkochen und Wein verkosten. Ich freue mich auf Eure Ergebnisse. Markiert mich auf Instagram oder setzt den Tag #kathikoestlich

Zutaten:

Für die Gemüsebrühe:

  • 2 L Wasser
  • 2 Karotten
  • ¼ Staudensellerie
  • 1 Zwiebel
  • 5 Zehen Knoblauch
  • 1 Msp Chiliflocken
  • ½ TL Fenchelsamen
  • frischer Thymian & Rosmarin nach Belieben
  • 10 bis 15 Pfefferkörner

Für das Risotto:

  • 100 g Parmesan (gerieben)
  • ½ Zwiebel (fein gewürfelt)
  • 3 Zehen Knoblauch (fein gewürfelt)
  • 2 bis 3 EL Olivenöl
  • 2 Tassen Risottoreis
  • 2 Kugeln Mozzarella
  • 150 ml Weißwein
  • 100 ml Sahne
  • 1 Handvoll Basilikum (fein gehackt)
  • ½ Handvoll Petersilie (fein gehackt)

Zusätzlich:

  • 8 große Tomaten
  • 8 Scheiben luftgetrockneter Schinken
  • etwas Olivenöl für die Auflaufform
  • etwa 16 Zahnstocher

Zubereitung:

  1. Zuerst solltet Ihr die Tomaten „enthaupten“, sodass Ihr einen kleinen Deckel abheben und sie von ihrem Inneren befreien könnt. Achtung: Das Innere der Tomaten könnt Ihr gleich mit in die Brühe geben, also nicht wegwerfen. Die ausgehöhlten Tomaten setzt Ihr in eine Auflaufform – natürlich mit dem Deckel nach oben zeigend. Danach die Tomaten mit etwas Olivenöl beträufeln.
  2. Dann einen großen Topf mit Wasser auf den Herd stellen und erhitzen. Das Gemüse für die Brühe könnt Ihr derweil kurz abwaschen und in grobe Stücke schneiden. Achtung: Schälen müsst Ihr weder Karotten noch Sellerie. Nur die Zwiebel könnt Ihr vorab von ihrer Schale befreien und auch in grobe Stücke schneiden.
  3. Dann gebt Ihr alle Zutaten und das Tomateninnere für etwa eine Stunde ins leicht köchelnde Wasser. Danach könnt Ihr die Brühe über einem großen Sieb abgießen und in einen kleineren Topf füllen und köcheln lassen.
  4. Nun stellt Ihr wieder einen größeren Topf auf den Herd und gebt zwei bis drei Esslöffel Olivenöl hinein. Darin schwitzt Ihr für wenige Minuten Zwiebeln und Knoblauch an. Währenddessen gebt Ihr den Risottoreis in ein Sieb und wascht ihn ab.
  5. Gebt dann den Risottoreis in den Topf zu den angeschwitzten Zwiebeln und Knoblauch und lasst ihn unter Rühren für etwa eine Minute andünsten.
  6. Löscht den Risottoreis jetzt mit dem Weißwein ab und kocht ihn bei mittlerer Hitze ganz ein.
  7. Die Gemüsebrühe könnt Ihr dann mithilfe einer Schöpfkelle portionsweise dazugeben. Das heißt sobald die Flüssigkeit einer Schöpfkelle eingekocht ist, gebt Ihr die nächste dazu, bis die Gemüsebrühe komplett aufgebraucht ist. Achtet hierbei darauf, dass Ihr das Risotto bei mittlerer Hitze unter Rühren quellen lasst.
  8. In der Zwischenzeit könnt Ihr die Mozzarellakugeln in kleine Stücke schneiden. Umwickelt die Tomaten in der Auflaufform mit jeweils einer Schinkenscheibe und fixiert sie mit ein bis zwei Zahnstochern.
  9. Wenn Euer Risotto-Reis noch Biss hat, ist jetzt der beste Moment, um Parmesan, Kräuter und Sahne unterzurühren. Dann noch mal kurz aufkochen lassen und die Hälfte des Mozzarellas unterrühren.
  10. Nun könnt Ihr Euer Risotto vorsichtig in die vorbereiteten Tomaten füllen. Auf jeder Tomate etwas Mozzarella verteilen und den Deckel draufsetzen.
  11. Ab damit in den vorgeheizten Ofen für etwa 30 Minuten bei 200° C Ober-/Unterhitze.
  12. Servieren könnt Ihr die gefüllten Risotto-Tomaten beispielsweise mit grünem Salat. Lasst es Euch schmecken!

Das Rezept gibt‘s hier als Download