Unterwegs

Viktualien am Rotenbühl – Qualität für jeden Geldbeutel

Viktualien1

{Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung} Denis Reinhardt, Chef der „Winefactory“ in Saarbrücken, bietet seit Kurzem neben edlen Tropfen mit „Viktualien am Rotenbühl“ nun auch ein großes Sortiment an qualitativ hochwertigen Lebensmitteln an. Und Livestream-Events zur Zubereitung leckerer Menüs mit Produkten von dort.

Ich soll eine Wachtel tranchieren?“, rufe ich laut und leicht überfordert aus der Küche, als ich die silberne Isolierkiste öffne, die ich nur wenige Minuten zuvor bei „Viktualien am Rotenbühl“ in Saarbrücken abgeholt habe. Tatsächlich muss ich gestehen, dass ich mich mit dem Zerlegen von Geflügel noch nie beschäftigt habe. Das überlasse ich immer gern den gelernten Köchen in meiner Familie. Deshalb wurde mir schon beim Lesen des bevorstehenden Menüs für das nächste Livestream-Event bewusst, dass ich an diesem Abend einiges lernen werde. Neben Wachtelbrust und -keule stehen nämlich auch Perlhuhn und Maispoularde auf der Agenda.

Viktualien13

Hochwertige Möbel von „Jeromin Einrichtungen“ aus Homburg stehen ebenfalls zum Verkauf

Aber zurück auf Anfang. Wem „Viktualien am Rotenbühl“ kein Begriff ist, kennt vielleicht die „Winefactory“, die im „Unique3“ ansässig ist – einem imposanten Denkmal im Bauhaus-Stil am Fuße des Stadtteils Rotenbühl. Mitte November vergangenen Jahres wurde die „Winefactory“ um eine riesige Fläche erweitert, die den Namen „Viktualien am Rotenbühl“ trägt. Nun findet man dort nicht nur die wahrscheinlich größte Spirituosen-Auswahl des Südwestens und das größte Saar-Riesling-Sortiment weit und breit, sondern auch viele hochwertige Lebensmittel, Einrichtungsgegenstände und Bücher. Aber auch frische Back- und Wurstwaren. Eben alles, was man für einen gemütlichen Grillabend braucht. Vom Grill übers passende Zubehör bis hin zum Fleisch.

Miyazaki Wagyu Beef als echtes Highlight

Viktualien2

Viktualien12
Viele denken jetzt vielleicht: Warum zu „Viktualien am Rotenbühl“ und nicht zum Metzger um die Ecke? Diese Frage lässt sich leicht beantworten, denn Denis Reinhardt, der Inhaber, legt höchsten Wert auf Qualität und Herkunft seiner Produkte. So sind zum Beispiel alle Geflügel-Produkte für das Livestream-Event, das auch selbst von Reinhardt moderiert wird, mit einem sogenannten „Label Rouge“-Gütesiegel versehen. Ein Siegel für hochwertige Lebensmittel aus Frankreich, das 1965 dank französischer Geflügelproduzenten eingeführt wurde, für all diejenigen, die mehr Wert auf eine naturnahe und traditionelle Tierhaltung legen. „Wir haben sogar Label-Rouge-Eier im Sortiment“, fügt der Inhaber hinzu. Neben Geflügelprodukten findet man bei „Viktualien am Rotenbühl“ auch eine große Auswahl an anderen Fleisch- und Wurstwaren, zum Beispiel frisches Hackfleisch bis hin zu ganz speziellen Beef-Cuts. Hier schlägt das Herz eines jeden Fleischliebhabers höher – egal ob Dry Aged Beef, walisisches Lamm oder Fleisch aus Argentinien und Amerika: Die Bestellliste ist breit gefächert. „Unser absolutes Alleinstellungsmerkmal ist aber das Miyazaki Wagyu Beef“, erklärt Denis Reinhardt. Dieses japanische Rindfleisch gilt als das beste Fleisch weltweit. Durch genetisch bedingte Fetteinlagerungen im Muskelgewebe der reinrassigen Rinder wird hier der wohl extremste Marmorierungsgrad im Fleisch erreicht. Japanische Rinder wachsen im internationalen Vergleich langsamer auf und werden über eine längere Zeitspanne aufgezogen und sogar von Hand gefüttert. Die Region Miya­zaki liegt im Süden Japans und bietet mit warmem und sonnigem Klima optimale Aufzuchtbedingungen. Wo wir gerade bei warm und sonnig sind: Australisches Fleisch findet man auch auf der Bestellliste. „Hier liegt der Marbling Score – also die Skala, um die Marmorierung des Fleischs zu bestimmen – bei acht aufwärts“, erklärt Reinhardt. Das Maximum liegt übrigens bei zwölf.

Viktualien3

Viktualien11

Geschäftsführer und Inhaber Denis Reinhardt

Was darf zu einem tollen Stück Fleisch wie diesem nicht fehlen? Richtig: ein gutes Bier. Im Zuge der Neueröffnung wurde der Durchgang von „Winefactory“ zu „Viktualien am Rotenbühl“ mit einigen Kühlschränken ausgestattet. Diese sind gefüllt mit allerhand bayerischen Bieren wie „Tegernseer“ und verschiedenen Craftbeer-Sorten wie etwa dem Bier von „Bach’s Braumanufaktur“ in Neunkirchen. Regionaler geht es nicht. Bei unserem Livestream-Paket ist zwar kein Bier dabei, aber dafür drei verschiedene Weine vom Weingut Nik Weis – St. Urbans-Hof. Schiefer Riesling, Wiltinger Alte Reben und Pinot Blanc. Aber bevor es an das Verkosten und -kochen der Weine geht, kümmern wir uns erst mal mit Blick auf den Laptop um das Heraustrennen von Wachtelbrust und -keule. Michael Keller, Botschafter von Label Rouge, steht in der Küche der „Winefactory“ und erklärt seinem Onlinepublikum Schritt für Schritt wie es funktioniert, und nimmt so ganz unkompliziert alle Berührungsängste.

Viktualien4

Per Onlinekurs lassen sich Wachtelbrust und -keule tranchieren und zubereiten

Viktualien10
Zur Wachtel-Vorspeise gibt es geröstetes Baguette mit Rucola-Pesto. Während die Wachtelteile in der Pfanne brutzeln, schwenkt die Kamera zu Winzer Nik Weis rüber, der uns seinen Schiefer Riesling von 2019 vorstellt. Mit viel Humor und eingängigen Vergleichen erklärt er beispielsweise, warum die Notfall-Flasche Wein, die man immer gekühlt haben sollte, einen Schraubverschluss haben muss. „Das Hindernis zwischen Weintrinker und Wein sollte so klein wie möglich sein“, erklärt Nik Weis schmunzelnd. Für romantischere Momente bevorzugt er jedoch die Zeremonie des Naturkorkens aus der Flasche ziehen. In seinem Sortiment findet man beide Varianten. Der Schiefer Riesling macht sich in jedem Fall super zu unserer Vorspeise.

Rundum gelungenes Livestream-Event

Viktualien5
Nachdem wir die Vorspeise verputzt haben, bereiten wir den Hauptgang vor. Die Maispoularde wird im Salzteig für knapp zwei Stunden im Ofen gebacken. Dazu gibt es Fächerkartoffeln und Pak Choi. Für den Salzteig benötigt man stolze drei Kilo grobes Meersalz. Ziemlich viel, aber die braucht es, um die ganze Maispoularde darin zu betten und einzuhüllen. Nachdem die Maispoularde im Ofen ist, kommt die Zwiebel zusammen mit dem Apfel und etwas Thymian in eine Pfanne. Diese Komponenten bilden die Basis unserer Soße für den Zwischengang. Abgelöscht wird alles mit dem Riesling „Wiltinger Alte Reben“. Die perfekte Ergänzung zu Perlhuhnkeule und Maronen-Kartoffelpüree.

Viktualien6
Sowohl geschmacklich als auch fachlich ein wirklich gelungenes Livestream-Event. Die drei Herren des Abends waren super unterhaltsam und haben einen tollen Einblick in die Produktwelt der „Winefactory“ und „Viktualien am Rotenbühl“ gegeben. Ganz nebenbei lernt man auch noch einiges und kann viele Erkenntnisse für zukünftige Kochabende oder weitere Livestream-Events mitnehmen. Zum Beispiel habe ich nicht nur an diesem Abend gelernt, eine Wachtel zu tranchieren, sondern auch, das Ferdinand’s Red Vermouth ganz wunderbar zu Tonic Water passt. Genauso habe ich schon vieles mitnehmen können, seit ich an den Events der „Winefactory“ teilnehme. Sei es zum Thema Foodpairing oder aus welchem Glas man welchen Gin-Cocktail trinken sollte. Und das immer in ungezwungener, entspannter Atmosphäre. So kann man selbst während des aktuellen Lockdowns einen schönen und unterhaltsamen Abend zu Hause verbringen.

Für den ein oder anderen mag sich das Ganze vielleicht nach teurem Feinkostladen anhören, aber Denis Reinhardt versichert: „Wir sind kein klassischer Feinkostladen.“ Bei „Viktualien am Rotenbühl“ und „Winefactory“ liegt der Fokus zwar auf Premiumqualität, aber nicht ausschließlich zu Premiumpreisen. So findet sich zum Beispiel in der Weinabteilung ein qualitativ extrem guter Wein für fünf Euro oder auch eine unvergleichlich gute Pasta für zwei Euro. „Unser Publikum ist gut durchmischt – vom Studierenden bis zum Renter“, berichtet der Inhaber.

Viktualien7

Viktualien14

Weinliebhaber finden einen begehbaren Weinraritäten-Raum

Weinliebhaber finden einen begehbaren, klimatisierten Weinraritäten-Raum mit 2.000 Weinen – von Egon Müller bis Markus Molitor. Daneben gibt es auch eine riesige Champagner-Auswahl mit gut 50 verschiedenen Sorten. Alle Produkte lassen sich auch bequem im Onlineshop bestellen. Das Sortiment richtet sich an all diejenigen, die Spaß an gutem Essen, tollen Getränken und Design haben. Letzterer Aspekt spielt bei all den eigenen Produkten, die aus Denis Reinhardts Feder stammen, wie etwa Ferdinand’s Gin, eine große Rolle. Der Hang zu gutem Design passt aber einfach perfekt zum Gesamtkonzept, der außergewöhnlichen Location und dem loftartigen Charakter.

Viktualien8

Viktualien9

Eine eigene Produktlinie bietet unterschiedliche Salze

Frischer Trüffel auf Vorbestellung

Mit dem großzügig erweiterten Sortiment liegt der Fokus darauf, wie man sich schnellstmöglich einen genussvollen Abend zu Hause machen kann. Deshalb findet sich neben den gekühlten Bieren auch eine große Auswahl an gekühlten Weinen, Schaumweinen und alkoholfreien Alternativen, sodass man direkt nach dem Einkauf auf den Geschmack kommen kann. Und sollte man sich mal so richtig etwas gönnen wollen, bekommt man sogar auf Vorbestellung frischen Trüffel. Neben dem hauseigenen Winzertraubensaft und dem Winzersecco, die schon in den Regalen von „Viktualien am Rotenbühl“ zu finden sind, plant Reinhardt, noch weitere eigene Produkte in den Verkauf zu bringen. Man darf also gespannt sein. Ein Ausflug zur Erkundung des neuen Sortiments lohnt sich in jedem Fall. Eine kompetente Beratung ist bei Bedarf natürlich inklusive.

 

Viktualien am Rotenbühl
Martin-Luther-Straße 25
66111 Saarbrücken
Telefon 0681-958164011
hallo@viktualien.store
Onlineshop: www.viktualien.store
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 10 bis 18 Uhr
Sa. 10 bis 16 Uhr
Bevorstehende Livestream-Event-Termine zu finden unter:
www.instagram.com/viktualiensb
www.facebook.com/Viktualien
www.instagram.com/winefactorysb
www.facebook.com/winefactory.de

Die Printversion gibts in FORUM-Ausgabe 10/2021 – und auf der FORUM-Website.