Trinkbares

Die saarländische Version eines Bee’s Knees

GinBeesKnees1

{Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit „Genuss Region Saarland“ entstanden} Heute gibt’s die saarländische Version eines „Bee’s Knees“! Biene was? Dieser Gin-Cocktail ist kurz gesagt ein Gin Fizz, der statt mit Zuckerrübensirup mit Honig zubereitet wird. Und damit ein waschechter regionaler Klassiker draus werden kann, verwende ich für die Zubereitung zwei Produkte von „Naturbursche“, einem familiengeführten Unternehmen in Losheim. Dort wird größter Wert auf Regionalität und hohe Qualität gelegt. Das schmeckt man! Neben Kaffee, Senf, Likören oder Fruchtaufstrichen gibt es dort auch „Naturbursches Saar Dry Gin“ und „Naturbursches Frühlingsblüten-Honig“.

GinBeesKnees2

Die letzten beiden Zutaten habe ich selbstverständlich für meinen zu Beginn angekündigten Cocktail verwendet. Der Gin schmeckt wirklich außergewöhnlich gut. Er ist besonders mild und eignet sich daher als perfekte Grundlage für viele verschiedene Drinks. Botanicals wie Tonkabohne schmeckt man besonders im Abgang durch die feine Süße heraus. Aber auch Kubebenpfeffer und Amalfi-Zitrone sorgen für eine prickelnde Schärfe. Lavendelblüten und Wacholder sollte man auf der Liste der Botanicals aber nicht außer Acht lassen. Diese Aromen in Kombination mit einem so gut duftenden Honig, der in seiner cremigen Konsistenz kaum zu übertreffen ist, bietet die beste Ausgangslage für einen guten Cocktail.

GinBeesKnees3

Probiert’s aus und lasst uns wissen, wie es Euch geschmeckt hat. Zeigt uns gerne Eure Ergebnisse in den sozialen Netzwerken. Markiert hierzu einfach @kathikoestlich und @urlaub.saarland und setzt die Hashtags #kathikoestlich und #visitsaarland.

 

Zutaten für einen „Bee’s Knees“:

  • 6 cl „Naturbursches Saar Dry Gin“
  • 2 cl Zitronensaft
  • 3 TL „Naturbursches Frühlingsblüten-Honig“
  • Zitronenzeste
  • frischer Thymian
  • Eis

 

Zubereitung:

  1. Den Honig und den Gin in einen Shaker geben und schütteln, bis sich der Honig auflöst.
  2. Nun eine Handvoll Eiswürfel und Zitronensaft hinzugeben und kräftig shaken.
  3. Dann die Flüssigkeit in eine vorgekühltes Coupette-Glas abseihen und mit einer Zitronenzeste und Thymian garnieren.

Das Rezept gibt‘s hier als Download