Frühstück

Knusper-Müsli mit Joghurt und Beeren

Knusper-Müsli mit Joghurt und Beeren2

Wie Ihr wisst, bin ich ein echter Fan des Frühstücks! Vor allem von meiner täglichen Portion Müsli. Montag bis Freitag kommt mir morgens nichts anderes auf den Tisch. Und in Kombination mit Obst und Joghurt: Wer kann da schon nein sagen?

Im Normalfall habe ich hierfür alles im Büro gelagert. Aber wie ich mir von meiner Freundin Lena abgeschaut habe, kann man sich ein Müsli auch prima selbst zubereiten. Zumal man dabei die volle Kontrolle über die Süße des Ganzen hat. Okay, fast die komplette Kontrolle, wenn wir die Cranberrys außer Acht lassen. Jedenfalls ist es schnell zubereitet, und man ist für eine ganze Woche mit Müsli versorgt.

IMG_0559b

Mein letztes fertiges Müsli habe ich mir bei MyMuesli in Karlsruhe gekauft. Mein bisheriger Favorit von MyMuesli war immer das „I love you-Müsli“. Diesmal wollte ich etwas Neues ausprobieren, und es wurde „Pink-Granola“. Okay, ich oute mich als sogenanntes „Verpackungsopfer“. Aber die Flamingos sahen einfach so toll auf der Verpackung aus, und der Inhalt konnte sich definitiv sehen und schmecken lassen. Es gibt nur einen Haken: den Preis. Deshalb greife ich wochentags auf meine Müslikreation zurück, und am Wochenende gönne ich mir „MyMuesli“.

Also, falls Ihr auch nach einer günstigeren aber auch echt leckeren Müsli-Variante sucht, solltet Ihr meine mal testen.

Ich wünsche viel Spaß beim Nachmachen und freue mich auf Eure Ergebnisse. Markiert mich auf Instagram oder setzt den Tag #kathikoestlich

Zutaten:

  • 2 Tassen Haferflocken
  • 2 EL Amaranth (gepoppt)
  • 2 EL Walnüsse
  • 200 ml Wasser
  • 1 EL Chiasamen
  • 3 EL Cornflakes (ungesüßt)
  • 3 EL Kokosraspeln
  • 2 EL Cranberrys
  • 1 EL Leinsamen
  • 1 EL Agavensirup
  • 1 TL Ahornsirup

Zusätzlich: eine Handvoll Beeren Eurer Wahl und 130 g Naturjoghurt

Zubereitung:

  1. Heizt den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vor.
  2. Für das Müsli vermengt Ihr alle Zutaten in einer Schüssel. Wer die Cranberrys etwas weicher mag, kann sie auch erst nach dem Backen untermischen.
  3. Verteilt alles gleichmäßig auf einem Backblech. Ab damit in den Ofen für ca. 40 Minuten. Nach der Hälfte der Zeit solltet Ihr das Müsli einmal gut durchmischen.
  4. Lasst das Müsli am besten über Nacht auskühlen.
  5. Morgens könnt Ihr dann den Joghurt in eine Müslischüssel geben. Jetzt müsst Ihr nur noch das Müsli und die Beeren darauf verteilen und es euch schmecken lassen.

Das Rezept gibts hier als Download

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken