Herzhaftes

Ratatouille-Risotto – Küchenschlacht mit evchen kocht (Teil 1)

RatatouilleRisotto1

Wer kocht bzw. isst schon gerne allein? Also ich definitiv nicht. Deshalb habe ich mir für eine kleine Küchenschlacht die liebe Eva von „evchen kocht“ mit ins Boot geholt. Eva und ich haben uns bei einem Bloggerevent Anfang des Jahres kennengelernt und auf Anhieb super verstanden.

Ob zusammen in der Küche werkeln oder zusammen lachen und Spaß haben – alles kein Problem zusammen mit der lieben Eva. Ganz zappelig habe ich ihr von meinem momentanen Kreativitäts-Tief am Telefon berichtet, und ich muss sagen, davon hat man am Tag des Geschehens so gut wie nichts mehr gemerkt. Denn wie Eva so schön sagte „Kathi, wir haben unter Druck und im Stress ein super Frühstück gezaubert, da schaffen wir das doch mit links!“

RatatouilleRisotto3

Unser Plan fürs Menü war tatsächlich super schnell zusammengestellt und dann wars auch schon so weit. Es klingelte, und Eva mit einem Korb toller Zutaten in der Hand stand vor meiner Tür.

Solche Gäste lässt man doch gern herein. 😉

Völlig entspannt machten wir uns ans Werk und nach dem fruchtigen Sommersalat mit Avocado (den Ihr übrigens bei evchen kocht findet) erfüllte Eva mir einen langersehnten Wunsch sie zauberte mir ein fantastisches Ratatouille-Risotto. Viel zu lange kam ich nicht in den Genuss von Risotto. Danke dir liebe Eva für das tolle Rezept! Unfassbar lecker!

RatatouilleRisotto2

Probierts unbedingt aus! Und wer jetzt denkt, Risotto wäre viel Arbeit und stressig, liegt falsch. Eva hat mich vom Gegenteil überzeugt ganz easy und schnell gemacht. Also probierts unbedingt aus!

Ich wünsche ich Euch viel Spaß beim Nachkochen. Ich freue mich auf Eure Ergebnisse. Markiert mich auf Instagram oder setzt die Tags #kathikoestlich #evchenkocht

 

Ratatouille-Risotto von evchen kocht

Zutaten für zwei Personen als Hauptgericht:

  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Tomatenmark
  • 150 g Risottoreis
  • 100 ml trockener Weißwein
  • 450-550 ml Geflügelfond
  • 1/2 kleine Aubergine
  • 1 kleine Zucchini
  • 1/2 rote Paprikaschote
  • 2 EL Butter
  • 25 g frisch geriebener Parmesan
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Salz
  • 2 EL gemischte gehackte frische Kräuter (z. B. Rosmarin, Thymian, Oregano, Basilikum)

Zubereitung:

  1. Zunächst die Schalotte und die Knoblauchzehe schälen und fein würfeln. Einen Esslöffel Olivenöl in einem Topf erhitzen und Schalotten- und Knoblauchwürfelchen darin anschwitzen. Das Tomatenmark zugeben und kurz mitrösten. Den Risottoreis zugeben und unter Rühren einige Minuten mit anschwitzen.
  2. In einem separaten Töpfchen die Geflügelbrühe erhitzen.
  3. Den Reis nun mit der Hälfte des Weißweines ablöschen. Nun immer wieder rühren, bis fast der gesamte Wein eingekocht ist. Dann mit dem restlichen Wein abermals ablöschen und wieder einkochen lassen.
  4. Ist auch der restliche Wein fast eingekocht, immer wieder schöpfkellenweise mit der heißen Geflügelbrühe ablöschen. Immer warten, bis der Reis die Flüssigkeit fast aufgesogen hat und umrühren, sodass der Reis gleichmäßig gart. Es dauert insgesamt ca. 20 bis 30 Minuten, bis das Risotto schlotzig, aber nicht verkocht ist.
  5. Derweil Aubergine, Zucchini und Paprika waschen und putzen. Das Gemüse in gleich große Würfel schneiden. In einer Pfanne das restliche Olivenöl erhitzen und das Gemüse nun unter Rühren anbraten, sodass das Gemüse aber noch knackig ist. Mit Salz und Pfeffer würzen. Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
  6. Nun die Butter und den Parmesan unter das fertige Risotto rühren. Das Risotto vom Herd nehmen und das gebratene Gemüse und die gehackten Kräuter unterheben. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Rezept gibts hier als Download

Merken

Merken